Pressemitteilung der Kreisvereinigung FREIE WÄHLER Segeberg

Parteitag der FREIE WÄHLER Kreisvereinigung Segeberg mit Vorstandswahlen am vergangenen Wochenende

Auf dem Parteitag der FREIE WÄHLER Kreisvereinigung Segeberg am vergangenen Wochenende in Henstedt-Ulzburg (Samstag, den 02.12.2023) standen wie alle zwei Jahre die turnusmäßigen Wahlen zum Kreisvorstand an.

Dabei wurde der bisherige Kreisvorsitzende, Thomas Thedens aus Norderstedt einstimmig wiedergewählt. Damit geht Thedens in seine fünfte Amtszeit als Vorsitzender. Zu seiner Stellvertreterin wurde Britta Osterloh aus Borstel ebenfalls einstimmig wiedergewählt. Im Amt des Schatzmeisters wurde Michael Vollmer aus Norderstedt ebenso einstimmig in seinem Amt bestätigt.

Als Kassenprüfer wurden Rainer Schuchardt aus Henstedt-Ulzburg, sowie Patrick Lehmitz aus Norderstedt gewählt.

Die FREIE WÄHLER Kreisvereinigung Segeberg stellt im Kreistag Segeberg eine Fraktion mit insgesamt 11 Mitgliedern. Neben den drei Kreistagsabgeordneten Rainer Schuchardt, Britta Osterloh und Thomas Thedens komplettieren noch 8 bürgerliche Mitglieder die Fraktion. „Wichtig ist uns FREIEN WÄHLERN seit jeher pragmatische Lösungen für die Probleme vor Ort zu finden“, so Thedens.

Und weiter: „Die Herausforderungen für den Kreis Segeberg liegen derzeit ganz deutlich darin, den Haushalt wieder in den Griff zu bekommen. In den nächsten 2 Jahren wird sich der Schuldenstand nahezu versechsfachen! Eine Situation, die der Kreis nicht alleine zu verantworten hat. Durch die hohe Inflation, den deutlichen Zinsanstieg, weitere Funktionen die vom Land auf den Kreis übertragen wurden und die langfristigen Auswirkungen von Bauaktivitäten führen u.a. zu diesem dramatischen Anstieg der Verschuldung.“

Es gilt jetzt mit Augenmaß und auch unter Berücksichtigung der Finanzlage in den Kommunen den Schuldenstand Stück für Stück wieder abzubauen. Dabei sollte die Handlungs- und Leistungsfähigkeit des Kreises aber weitestgehend erhalten bleiben.

Aber auch die Unterbringung der uns vom Land zugewiesenen Flüchtlinge gestaltet sich zunehmend schwieriger und gehört sicher zu den zu lösenden Aufgaben der nahen Zukunft. Ebenso der Ausbau und die Verbesserung des ÖPNV, der Ausbau für ein flächendeckendes Glasfasernetz im ganzen Kreisgebiet, der Radwegeausbau, die weitere Digitalisierung der Kreisverwaltung sowie den Kreis immer ein Stück weit mehr in Richtung Klimaneutralität zu bringen.

Und ganz aktuell die Lösung der Problematik der Förderschule für emotionale und soziale Schwäche in Bad Segeberg am Kastanienweg. Hier bietet es sich an, über den „Tellerrand“ zu schauen und eine gemeinsame Lösung mit den umliegenden Kreisen anzustreben.

„Ferner sollte die Zusammenarbeit mit den Kommunen weiter intensiviert werden. In diesen weltpolitisch schwierigen Zeiten gilt es umso mehr gemeinsam an einem Strang zu ziehen um die Auswirkungen dieser Krisen auch vor Ort meistern zu können!“

Henstedt-Ulzburg, den 04.12.2023

Thomas Thedens
Vorsitzender FREIE WÄHLER Kreisvereinigung Segeberg

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top
Cookie Consent mit Real Cookie Banner